Zeig, wie Dein System funktioniert!

Im Tanelorn haben YY und Zed eine Szene entworfen, mit der man zeigen kann, wie das eigene System mit typischen Rollenspiel-Szenen umgeht. Ich finde die Idee großartig und will daher zeigen, wie mein eigenes Regelwerk In die Tiefen mit dieser Szene umgeht.

Da In die Tiefen auf Klassen basiert, weise ich zunächst jedem Charakter aus der Szene eine Klasse zu:

Simon (SC1): Mensch, Glücksritter

Clemens (SC2): Zwerg, Waldläufer

Nathan (NSC): Euwir, Fanatiker

Die SCs Simon und Clemens entdecken den NSC Nathan in einer Menschenmenge auf dem Markt [Initiative/Wahrnehmung], und verfolgen ihn,um ihn festzunehmen [Verfolgen]. Als Nathan den Markt verlässt und der Personenverkehr dünner wird, bemerkt er die beiden und flieht.

Clemens: Ach menno, dieser blöde Flohsack hat mir meine Lieblingsaxt geklaut. Wenn ich den in die Finger kriege.

SL: Würfelt bitte auf Überraschung, das ist 2W6 plus 1, weil ihr beide Heimlichkeit beherrscht. Der SL würfelt ebenfalls 2W6, seine zeigen eine 7.

Simon: Ein Viererpasch, insgesamt also eine 9.

SL: Simon, Clemens, ihr seht, wie Nathan sich gerade eine Falafel bestellt. Er hat sich zwar einen Kapuzenumhang umgelegt, aber den musste er weit genug öffnen, um die Falafel zu nehmen, dass ihr ihn trotzdem erkennt.

Von den Regeln her passierte folgendes: Beide Parteien würfelten eine Überraschungs-Probe, weil keine auf die Begegnung vorbereitet war. Die Spieler würfelten einen Erfolg, der NSC einen Teilerfolg. Daher erkennt er seine Verfolger erst, als die Menschenmenge dünner wird, und muss ihnen die erste Aktion überlassen. Die Verkleidung hat Nathan nicht geholfen, weil beide SC die Fertigkeit "Heimlichkeit" besitzen und Nathan nicht. Es hätte sogar gereicht, wenn ein SC sie besitzt.

Simon ruft ihm nach, um ihn zur Aufgabe zu bewegen [Überreden/Einschüchtern], jedoch ohne Erfolg.

Simon: Nathan du Drecksack, bleib stehen – dann kommst du mit einem blauen Auge davon! (zum SL) Ich setze meine Fertigkeit „Herausreden“ ein. (würfelt): insgesamt 7, ein Teilerfolg.

SL: Der SL würfelt ebenfalls mit 2W6 und kommt auf 6. Er sagt: Mit Boni komme ich auf 8, das ist ein Erfolg.

Simon: Huh? Es gibt doch keinen Rettungswurf gegen Herausreden?

SL: Nö. Aber cooler Sonderfertigkeiten, mit denen man Situationen zu seinen Gunsten verändern kann.

Simon: Grrr. Verdammt. Ein Fanatiker…

Normalerweise hätte Simons Fähigkeit ausgereicht, um Nathan für einen Zug zu verwirren - ausreichend Zeit, um zu ihm aufzuschließen. Allerdings ist Nathan ein Fanatiker und besitzt die Sonderfertigkeit "Handlung aufheben". Auf diese Fähigkeit hat der SL gewürfelt, sie gelang, wodurch Nathan die Auswirkungen des Herausredens ignorieren konnte. Er verlor dafür allerdings ein wenig Ausdauer und erhielt einen Todeswürfel.

Nathan flüchtet mit mittelgroßem Vorsprung in ein mehrstöckiges Haus [Verfolgungsjagd] und dringt in eine Wohnung im 4. Stock ein [Tür aufbrechen].

SL: Nathan flieht.

Clemens, Simon: Hinterher!

SL: Nathan rennt in ein mehrstöckiges Haus, die Treppe hoch und (würfelt 2, 5, +2 Bonus) kracht durch eine Tür im 4. Stock.

Solange sich beide Seiten bewegen und eine ähnliche Bewegungsweite und Konstitution haben, können sie nahezu unbegrenzt hintereinander herlaufen. Dazu wird nicht gewürfelt. Um die Tür aufzubrechen, würfelte der SL eine einfache Stärkeprobe. Mit 9 Punkten war die ein Erfolg und er gelangt in die Wohnung. 

Die Tür verrammelt er notdürftig mit einem schweren Möbelstück [ggf. Kraftakt]. Simon und Clemens sind zwar dicht genug hinter ihm, um die richtige Wohnung zu erkennen, müssen aber zunächst das Hindernis beiseite räumen [Kraftakt, Teamarbeit].

SL: Ihr seht eine beschädigte Tür und hört, wie dahinter jemand etwas schweres davorschiebt.

Clemens: Nicht mit mir!

SL: Ihr kriegt die Tür irgendwann auf jeden Fall auf, würfelt einfach 1W6 minus eure Stärkemodifikatoren, wie lange ihr braucht.

Clemens: Ha. Eine 1! Nicht mir mir, Bürschchen!

Simon und Clemens wollen zu zweit eine Barriere aufbrechen, die Nathan alleine durchbrechen konnte - es ist keine Frage, ob es ihnen gelingt, sondern lediglich, wann. Daher ist hier keine Probe erforderlich, sondern es wird lediglich die Dauer ausgewürfelt: Da Simon und Clemens zusammen einen Stärkemodifikator von mindestens 1 haben, brechen sie also ohne weitere Verzögerung durch die Barriere.

Mittlerweile hat Nathan die Balkontür geöffnet und Anlauf genommen. Als Simon und Clemens die Wohnung betreten, rennt Nathan los, überspringt die schmale Straße und durchbricht die Balkontür einer Wohnung im zweiten Stock [Sprung, kontrollierter Sturz, ggf. Verletzung].

SL: Ihr brecht durch die Tür und seht noch, wie Nathan aus dem Fenster springt (würfelt 2W6: 3 und 4). Ihr hört ein Ratschen, als er in einer Markise landet, die teilweise reißt und ihn durch das Fenster einer Wohnung gegenüber befördert. Er grummelt etwas und würfel noch 2W6, anschließend pustet er erleichtert auf.

Hier hat der SL einen Teilerfolg für Nathan auf "Klettern" gewürfelt. Der kommt zwar dahin, wo er hinwollte, aber nimmt dabei Schaden und erleidet 1 Erschöpfungswürfel. Dieser Würfel erfordert einen Wurf auf der Tabelle für Wunden, wo er zum Glück niedrig würfelt – Nathan verliert nur vorübergehend 1 TW.

Simon: Pff. Würfelt 2W6. Ebenfalls eine 3 und eine 4, aber mit Bonus – dadurch ein Erfolg). Das kann ich eleganter als der! Ich springe an die Markise und schwinge mich gekonnt durch das Fenster.

Clemens: Ich nehm’ die Treppe. Stein und Luft, das verträgt sich nicht.

Simons Spieler hat erfolgreich auf Klettern gewürfelt, kein Wunder: Schließlich erhalten Glücksritter hier einen Bonus und notfalls hätte er seine menschliche Spezialfähigkeit „Todesverachtung“ wählen können, bei denen er für den Preis von beliebig vielen Todeswürfeln seine Erfolgschancen erhöht. Clemens spielt einen Zwerg und entscheidet, dass derartig akrobatisches Vorgehen nicht für seinen eher bodenständigen Charakter passt. Er will Nathan lieber von der anderen Seite entgegenkommen.

In der engen Zielwohnung rennt Nathan zur Küche, wirft ein Küchenmesser nach Simon und geht mit einem zweiten auf ihn los [Fern- und Nahkampf].

SL: Nathan wirft ein Messer nach dir (würfelt einen Einserpasch), aber es bleibt in der Decke stecken. Anschließend greift er sich ein zweites Messer, um sich zu wehren.

Es kommt zum Ringkampf um das Messer, an dessen Ende Simon Nathan entwaffnen und festlegen kann [(Ring)Kampf].

Simon: Ich will ihn lebend. Ich taktiere etwas, um in seine Flanke zu kommen, und ihn dann in den Schwitzkasten zu nehmen.

SL: Puh. Unbewaffnet kannst du nicht flankieren, aber ich werte das mal als Versuch, die Waffe zu unterlaufen. Ok, würfeln wir.

Beide werfen je 2W6, Simon gegen die Kampffertigkeit von Nathan, Nathan gegen den Rüstungsschutz von Simon.

Sowohl Spieler als auch SL haben jeweils mit 2W6 gegeneinander gewürfelt. Nathan scheitert, Simon hat Erfolg. Simon kommt in Griffweite von Nathan. In der nächsten Runde kann er versuchen, ihn zu greifen – vorausgesetzt, Nathan nutzt seine Aktion nicht, um sich zu entziehen.

SL: Nathan schlägt wild um sich.

Simon: Ich versuche, ihn zu greifen.

Wieder werfen beide 2W6, jetzt beide gegen den Rüstungsschutz. Dies geht solange, bis einer keine Ausdauer mehr hat, in diesem Beispiel geht Nathan die Puste zuerst aus. Simon hat ihn nun fest im Schwitzkasten.

SL: Während du Nathan festhältst kommt auch Clemens an. Gemeinsam könnt ihr den erschöpften Nathan problemlos überwältigen.

Der SL entscheidet hier, dass Nathan aufgibt, weil das Beispiel es verlangt. Theoretisch könnte er sich auch ohne Ausdauer noch wehren, aber er würde für jeden erlittenen Schaden einen Todeswürfel erleiden. Bei jedem neuen Todeswürfel müsste er alle bisher gesammelten Todes- und Erschöpfungswürfel werfen und die entsprechenden Konsequenzen tragen. Sehr schnell würde er verkrüppelt oder sterben. So fanatisch ist er dann doch nicht. Würde Nathan sich gegen das Fesseln wehren, müsste Clemens ein Nahkampfangriff mit einem „Fänger“ (etwa einem Seil) als Waffe gelingen.

Clemens (zu Simon): So, nun verpasse ich dir erstmal einen Kräuterwickel, damit sich da nichts entzündet. Er würfelt mit 2W6 einen Erfolg, Simon erhält 12 Ausdauerpunkte zurück.

Clemens nutzt seine Fertigkeit „Kräuterkunde“, um Simon zu behandeln. Da Simon keine Erschöpfungs-, Todes- oder Giftwürfeln erlitten hat, gibt es hier keinen Malus und es ist eine recht einfache Probe. Falls Simon unter solchen Würfeln gelitten hätte, dann wäre stattdessen einer der Würfel geheilt worden. 

2 Gedanken zu „Zeig, wie Dein System funktioniert!

  1. Pingback: In die Tiefen – Belchions persönliche OSR-Regelsammlung | Belchions Sammelsurium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.