[Forschung] Maske einer Schlangengöttin gefunden

Die Universität Tübingen hat eine ägyptische Totenmaske gefunden, die ursprünglich einer Priesterin der ägyptischen Schlangengöttin Niut-schies (wörtlich übersetzt: „Die Stätte ihres Sees“) gehörte. Die Maske ist außerdem sehr ungewöhnlich, weil sie aus extrem wertvollen Material besteht.

Ursprüngliche Pressemitteilung mit schicken Fotos:

Forscher durchleuchten 2600 Jahre alten unterirdischen Friedhof aus dem alten Ägypten

2 Gedanken zu „[Forschung] Maske einer Schlangengöttin gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.