Held: Tat oder Ansehen

Diesen Monat fragt der Karneval der Rollenspielblogs nach Helden und Heldentum im Rollenspiel. Als OSR-Spieler dürfte ich damit doch gar nichts anfangen können. Da spielt man schließlich bloß heimatlose Söldnerseelen, jederzeit bereit, eine Prinzessin an einen Drachen zu verkaufen, um anschließend den Hort des Drachen und die Belohnung des Königs einzusacken, oder?

So ganz kann ich da nicht zustimmen, denn auch im OSR gibt es die verschiedenen Stufenbereiche, die Engor in seinem Artikel Weltenretter, Söldnerseelen und Zuckerbäcker bereits ansprach. Man beginnt das Abenteuer zwar als Schwertvagabund, aber die Regeln sehen ebenfalls vor, dass hochstufige Charaktere eigene Ländereien erobern und verwalten. Gruppen, die dieses Ziel anstreben, spielen meist von Anfang an etwas heldiger als andere.

Dabei fiel mir vor allem eins auf: Heldentum definiert sich nicht so sehr darüber, was die Helden tun, sondern vielmehr dadurch, wie diese Taten angesehen werden. Ein Held wird meiner Meinung erst zum Held, weil andere ihn als Helden ansehen. Es bringt nichts, einen Drachen zu erschlagen – wenn es niemanden gibt, der ihn dafür lobt, betätigte er sich bloß als Kammerjäger.

Wenn ich als Meister also heldenhafte Charaktere möchte, brauche ich entsprechende Anreize. Solange es nur schnöde Dukaten als Belohnung gibt, halte ich die Spieler auf der Stufe der Schwertvagabunden. Die Entwicklung zum Helden kann überhaupt erst beginnen, wenn ich den Charakter als möglichen Helden anerkenne – vorausgesetzt, der Spieler lässt sich darauf ein. Heldentum kann immer nur ein Angebot sein, nie eine Pflicht.

Für dieses Angebot zum Helden braucht es nicht viel. In meiner letzten Spielrunde mit dem Adventurer Conquerer King System gab mein Krieger zum Beispiel die Waffen der Unholde, die die Dorfbewohner gequält hatten, an den Dorfschmied und beauftragte ihn damit, sie zu Werkzeugen umzuschmieden. Der Meister reagierte positiv, weshalb ich so etwas in Zukunft häufiger tun werde. Wenn er nicht darauf eingegangen wäre, hätte ich sie in Zukunft auch einfach verkauft, um noch ein paar Silber rauszuschinden.

Wie immer beim Karneval steht das RSP-Blogs-Forum für Diskussionen zum Thema bereit: Helden und Heldentum im Rollenspiel [Januar 2015]. Dort finden sich auch die weiteren Karnevalsartikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.