Petition: 100% Erneuerbare Energien bis 2030

Der Orkpirat hat mich gerade auf eine großartige Petition aufmerksam gemacht: 100% erneuerbare Energien bis 2030. Das Ziel ist zwar utopisch, aber möglich – und gerade deshalb finde ich es unterstützenswert. (Eine Zusammenfassung des Plans findet sich bei ZEIT-Wissen).

Denn zum einen wäre das einmal ein Projekt, in dem es nicht darum geht, den Mangel zu verwalten oder ein Leck zu flicken. Im Gegenteil, es wäre ein Projekt, welches die Zukunft aktiv gestalten will. Kein Diktat äußerer Zwänge, sondern der Wille, etwas zu erreichen. Mit einem solchen Projekt hätte man ein Ziel, zu dem man hin will, anstatt langer Schatten, vor denen man flieht; es würde zeigen, dass Demokratien durchaus noch handlungsfähig sind und keinesfalls den effizienteren Diktaturen unterlegen.

Zudem würde es sowohl die deutsche wie auch die europäische Wirtschaft stärken, da es ihr schwierige, aber mögliche Ziele setzt: Überwindliche Probleme und Schranken sind aber der Motor des Fortschritts. Es bietet also nicht nur ideelle, sondern auch handfeste Vorteile.

Das Projekt könnte unsere Apollo-Mission sein – wenn wir es wollen und bereit sind, den Preis dafür zu bezahlen. Denn dieses Projekt wäre eine Investition in die Zukunft und jede Investition kostet erst einmal Geld, bevor sie sich auszahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.