Monsterhandbuch: Unsichtbarer Pirscher

Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurden unsichtbare Monster, die ihre Opfer in den Wahnsinn oder in den Tod treiben, langsam populär. Insbesondere Groschenromane aus den Genres Horror und Sciencefiction nutzten sie ausgiebig. Daher verwundert es nicht weiter, dass es auch in D&D Eingang fand, schließlich war zumindest Gygax ein großer Fan derartiger Erzählungen. In dieser Hinsicht haben sie eine gewisse Ähnlich zu den Schatten, die ja ebenfalls aus dem Nichts heraus anzugreifen scheinen.

Während die Schatten sich allerdings im Laufe der Zeit zu einer Form des Untoten entwickelten, mutierte der Unsichtbare Pirscher zu einem Elementarwesen der Luft. (Im Gegensatz zu vergleichbaren Gestalten bei DSA, die eher den gehörnten Dämonen zugeordnet werden.)

Der Beschreibung nach ist der Unsichtbare Pirscher der geborene Späher und Meuchler, der unmöglich erkannt werden kann. Er kann von einem Beschwörer auf jede beliebige Person angesetzt werden, die er fehllos finden und töten wird, über jegliche Entfernung hinweg. Eingesetzt wird er hingegen meistens als lebendes Magisches Geschoss, das im Kampf aus dem Nichts angreift und viel hinterhältigen Schaden verursacht..

Unsichtbarer Pirscher

  • Rüstungsklasse 19
  • Trefferwürfel 8
  • Angriffe 1
  • Schaden 4W4
  • Bewegung 40 Fuß (laufen)
  • Anzahl 1
  • Rettungswurf wie Krieger 8
  • Moral 12
  • Schätze keine
  • Erfahrung 945

Ein unsichtbarer Pirscher hat keine eigene Gestalt, kann aber Gestalten ausbilden, wenn es mit der Wirklichkeit interagieren will. Beliebt hierfür sind etwa Klauen oder Reißzähne im Kampf, aber auch Augen oder Ohren.

Sie entstehen durch eine Beschwörung und vergehen, wenn ihr Auftrag beendet wird oder ihre Form gebannt wird. Da sie keine Form haben, gehen Waffen einfach durch sie hindurch, einzig die von ihnen ausgeprägten Teile können verletzt werden. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, sie in eine Form zu zwingen, indem man für einen Wechsel des Aggregatszustands von Gasen oder Flüssigkeiten sorgt, die sich mit ihnen in Kontakt befinden.

Sie verfolgen ihren Auftrag unermüdlich und dieser Auftrag lautet immer, jemanden zu töten. Zu anderem sind sie nicht in der Lage. Dazu benötigen sie etwas, um die Witterung ihres Ziels aufzunehmen. Allerdings können sie Menschen nur schlecht unterscheiden, weshalb sie häufig wahre Blutbäder unter Menschen anrichten, die ihrem Ziel auch nur entfernt ähneln. Umgkehrt fällt es auch einfach, sich zu tarnen, indem man sich die Haare färbt und starkes Parfüm auflegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.