Núrias Wandteppich

In einem dunklen, dunklen Wald, liegt ein großer, großer Hügel. In dem großen, großen Hügel findet sich eine tiefe, tiefe Höhle. In der tiefen, tiefen Höhle hängt … ein Teppich. Auf dem Teppich eingewebt sieht man eine Lichtung im Wald, auf der ein Haus steht. Wenn man den Teppich genau betrachtet, erkennt man auch, dass er sich verändert: Rauch steigt aus dem Ofen, Tiere bewegen sich, Fenster und Türen werden geöffnet oder geschlossen.

In diesem Haus wohnt Núria die Waldhexe. Um sie zu besuchen, muss man lediglich die vorne am Teppich eingewebte Gartenpforte öffnen und hindurchtreten, umgekehrt kommt sie auf dem gleichen Weg hinaus. Sie reagiert sehr verärgert, wenn man ihren Teppich einfach abnimmt, zusammenrollt und mitnimmt (was abgesehen von der unhandlichen 65 kg Teppichrolle kein Problem darstellt).

Núria sieht überall Omen, die sie erforschen möchte, und kann daher jederzeit Abenteurer brauchen, die ihren Visionen nachforschen oder Zutaten für ihre Zaubertränke sammeln. Sie strebt ständig danach, schwierigere Zaubertrankrezepte zu meistern, weshalb sie normalerweise auch nur experimentelle Tränke im Vorrat hat. Auf Bestellung braut sie aber auch Standardtränke, zumindest für Leute, die sie mag oder denen sie sich verpflichtet fühlt (z.B. ihre Nachbarn). Wer sie hingegen unter Druck setzt, um einen Zaubertrank zu erhalten, riskiert, sich beim Trinken ihres Tranks in einen Frosch zu verwandeln (in dieser Hinsicht ist sie traditionell eingestellt).

Bei Besuch wirkt sie immer etwas grummelig und tut so, als sei es gerade sehr unpassend und sie kümmert sich nur darum, wenn es ganz schnell geht. Wenn man sich höflich und zuvorkommend verhält und ihr Vertrauen erringt, verfliegt das aber mit der Zeit. Sie reagiert allergisch auf den Namen Elvira, da ihre ungeliebte (und wesentlich erfolgreichere) jüngere Schwester so heißt. Man sollte aber tunlichst unterlassen, seinerseits über Elvira herzuziehen; sie gehört trotz allem zur Familie!

Im Teppich wohnt sie, weil das Wetter dort viel gleichmäßiger ist als draußen im Wald. In der Höhle hängt er, damit er bei Regen nicht nass wird (»so ein Teppich ist ganz schön schwierig zu trocknen, sag ich dir!«).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.