Die Polis der Jermlaine

Die Polis der Jermlaine liegt (im Dungeon in Travnik) unterhalb des Mithräums und oberhalb des illyrischen Palasts. Aus beiden Ebenen kann man sie betreten.

Aus dem Mithräum gelangt man durch eine Treppe auf die Schwelle des Hades-Tempel (2), wer aus der Polis kommend den Hades-Tempel betritt, gelangt zurück ins Mithräum. Lediglich die Einwohner der Polis können den Hades-Tempel betreten.

Aus dem illyrischen Palast erreicht man die Polis durch den Strudel (auf der Skizze dargestellt durch ein Rad-Symbol am rechten Rand des Bildes). Man kriegt beim Abstieg also nasse Füsse, während Jermlaine unweigerlich ertrinken.

Die eigentliche Polis besteht aus einem Haufen in Stalaktiten gehauener Höhlen, in denen die Jermlaine wohnen und arbeiten. Sie leben größtenteils von Fischen, die sie aus dem unterirdischen Fluss fangen, haben aber großes Interesse an Gemüse und vor allem Wein. Alle Jermlaine sprechen ausschließlich altgriechisch. In den Häuser finden sich Wertgegenstände und Münzen entsprechend des Schatztypus für ein Jermlaine-Lair.

Ihr Aufenthalt hier ist eine Strafe der Götter: Sie hielten nach Athenas Fluch zu ihrer Herrin Arachne und wurden deshalb auf ihre neue Größe geschrumpft und in die Nähe der Unterwelt verbannt.

Beim Fluss handelt es sich um den Kokytos, einen der Flüsse, die in die griechische Unterwelt führen. Wer sich ihm anvertraut, erreicht auf die eine oder andere Art das Totenreich, bevor er (oder in aller Regel seine Leiche) an der Vrelo Bosne (Bosnaquelle) wieder an die Oberwelt gespült wird.

Die Akropolis (3) erreicht man durch ein Propyläen (3C), auf einer Säule steht altgriechisch »Ihr, die ihr eintretet, fürchtet den Fluch der Athena und den Hass der Verfluchten«. Der gesamte Innenhof der Akropolis wird von klammen Spinnennetzen ausgefüllt, die zwar kaum kleben, sich aber auch nur schwer zerstören lassen. In der Chalkotheke (3B) liegen Weihgaben im Wert von 3000 Elektrummünzen.

Im ehemaligen Tempel der Athena wohnt der Hohepriester, der vom Diplax der Arachne in einen Drider verwandelt wurde. Die Spinnweben behindern ihn nicht, sondern erlauben ihm im Gegensatz sogar, sich auch vertikal und an der Decke entlang zu bewegen.

2 Gedanken zu „Die Polis der Jermlaine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.