Die Enzyklopädie der Regeln

Da Tarin im #tanelorn gerade meinte, die Rules Cyclopedia verursache "Save Or Die für jeden, den man damit verprügelt", gibt es hier nun den passenden magischen Gegenstand. Natürlich für D&D.

Enzyklopädie der Regeln

Lange Zeit befehdeten die Mystiker in Sind sich wegen der großen Schismen, die zuerst Streitigkeiten und schließlich ausgewachsene Kriegszüge verursachten. Auch der Rest des Landes litt unter den Streitigkeiten der Mystiker, die Chaos brachten, wo die Weisheit des Rechts triumphieren sollte.

Nach mehr als einer Dekade des Streits rief schließlich der Überbringer des Rechts selbst einen Mystiker, das Chaos wieder zu ordnen. Der Auserwählte hieß Nezr Temn und machte sich an die lange und schweißtreibende Arbeit, alle Regeln zu sammeln, zu vereinheitlichen und für die verschiedenen Fraktionen verständlich zu gestalten. Nach mehreren Jahren schließlich hatte er die Enzyklopädie der Regeln niedergeschrieben, die zu guter Letzt von allen Mystikern Sinds anerkannt wurden.

Die Macht der Enzyklopädie der Regeln ist so gigantisch, dass sämtliche vollständigen Abschriften einen einmaligen Bonus von +1 gegen Angriffe chaotischer Wesen gewähren, wenn sie diesen entgegengehalten werden. Die Urschrift ist sogar eine Reliquie mit nahezu unermesslicher Macht, so soll es ausreichen, einen Dämon mit ihr nur zu berühren, um ihn vom Antlitz Mystaras zu verbannen. Auch sonstige Anhänger des Chaos können die Berührung dieses mächtigen Werkes der Ordnung nicht ertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.