OpenOffice.Org, PDF und Type1-Fonts

Ich hatte mich nun mehrfach gewundert, warum ein von OpenOffice.Org erzeugtes PDF mit Type-1-Schriften deutlich größer ist als eines mit TrueType- oder OpenType-Schriften. Aufgrund eines Artikels zur PDF-Optimierung in einer Computerzeitung habe ich nun des Rätsels Lösung erfahren: OpenOffice.Org bettet die Type-1-Schriften unkomprimiert ein. Das lässt sich mit Hilfe von ps2pdf, welches zu Ghostscript gehört, beheben – und siehe da, die Dateigröße verringert sich auf weniger als ein Zehntel der Ausgangsgröße. Dummerweise funktioniert das nur mit reinen Textdateien, wenn Bilder, Diagramme und so dazukommen, hilft wohl nur, auf Type-1-Schriften zu verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.